Anfang 1982 bis Ende 1982

hi_wh_heid-hid_0038-19820312

Winter 1982

Wohnhausanlage Heidjöchl - Rohbau

Auch im Winter wird fleißig gearbeitet, die Keller werden ausgegraben und die Fertigteilhäuser wachsen in die Höhe.

mehr zum Thema: Wohnhausanlage Heidjöchl

hi_wh_heid-hid_0040-19820629

Frühjahr 1982

Wohnhausanlage Heidjöchl - Dachgleiche

An allen Ecken des riesigen Areals wird gearbeitet, die unterschielichen Häuser entstehen und die ersten erreichen bereits die Dachgleiche.

mehr zum Thema: Wohnhausanlage Heidjöchl

systembilder/dummy.png

3. September 1982

Verlängerung der U-Bahn Linie U1 bis Zentrum Kagran

Bürgermeister Mag. Leopold Gratz und Stadtrat Johann Hatzl eröffnen das neue Teilstück der U1 von Praterstern bis Zentrum Kagran beim Donauzentrum.

Im Zuge dieser Erweiterung wurde der öffentliche Verkehr im 21. und 22. Bezirk neu geordnet:
Die Autobuslinien 24B und 27A wurden aufgelassen. Nun verkehren die Autobuslinie 22A von Aspern über Hirschstetten zum Kagraner Platz, die Autobuslinie 23A von Hirschstetten-Heidjöchl bis zum Zentrum Kagran (U-Bahn) und die Linie 95B von der Erzherzog-Karl-Straße (S-Bahn) über Hirschstetten zur Stadtrandsiedlung (Spargelfeldstraße) und zurück.

hi_wh_heid-sw_26-0023-19820930

Herbst 1982

Wohnhausanlage Heidjöchl - Dächer

Der Herbst zieht ins Land und die Arbeiter trachten danach die neuen Häuser winterdicht zu machen. Einige Dächer sind schon fertig, an vielen wird noch gearbeitet.
Auch die Fernwärme Wien ist bemüht die Anschlüsse noch vor Wintereinbruch herzustellen, damit auch der Innenausbau zügig voran gehen kann.

mehr zum Thema: Wohnhausanlage Heidjöchl

gm_logo-wikimedia-20170727-800px

15. Oktober 1982

GM Motorenwerk eröffnet

Opel Wien eröffnet das General Motors Motorenwerk in Wien Aspern und startet mit 1600 Mitarbeitern die Produktion.

siehe auch: http://www.opel-wien.at/das-unternehmen/geschichte.html

siehe auch: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Opel_Wien&stable=0&shownotice=1&fromsection=Geschichte

pfs-d114

24. Oktober 1982

Weihe des Neuen Pfarrsaales

Nach nur einem Jahr Bauzeit werden der neue Pfarrsaal und die sanierten Torbauten ihrer Bestimmung übergeben.
Der neue Saal soll ein kulturelles Zentrum von Hirschstetten und die sanierten Torbauten können von Jugendgruppen der Pfarre genutzt werden.

mehr zum Thema: Pfarre Hirschstetten - Maria Himmelfahrt