Anfang 2005 bis Ende 2005

unt_stadlau-029-20050905

2. Februar 2005

Rohrverlegung in der Stadlauer Straße

Erhebliche Verkehrsbehinderungen verursachen die Arbeiten in der Stadlauerstraße zwischen Hirschstettner Straße und Genochplatz. Für die Grabungsarbeiten wird die Straße zwischen Hirschstetten und Ostbahn komplett gesperrt. Die Autobuslinien fahren einen neuen Kurs und der Individualverkehr wird über die Aspernstraße, Lavaterstraße und Erzherzog Karl Straße umgeleitet.

mehr zum Thema: Sanierung Stadlauer Straße 2005/06

mehr zum Thema: Ostbahnunterführung Stadlauer Straße

unt_stadlau-041-20051115

Frühjahr 2005

Neue Bahnunterführung Stadlauer Straße

Gleich im Anschluss an die Rohrverlegung in der Stadlauer Straße beginnen die Arbeiten für die neue Unterführung unter der Ostbahn. Zuerst wird die alte Bahntrasse ca. 20m Richtung Erzherzog Karl Straße verlegt. Der Fußweg neben dem Magnet-Einkaufzentrum ist dadurch nicht mehr passierbar. Anschließend wird mit den Grabungsarbeiten begonnen, die Unterführung betoniert und die Bahntrasse angehoben.

mehr zum Thema: ÖBB Ostbahn

hi_avanti-abbruch_02-20050411

April 2005

Avanti Tankstelle Abbruch

Die Avanti Tankstelle (vormals Shell) an der Gabelung Hirschstettner Straße - Quadenstraße wird, nach längerer Schließung, abgerissen und die Tanks aus dem Untergrund entfernt. Nur ein kleiner Rest der Werkstatt, das Transformatorhäuschen, bleibt stehen.

mehr zum Thema: Wohnhausanlage Quadenstraße

unt_stadlau-001-20050430

April 2005

Natur und Industrie

Die Fabriksbauten in der Dr. Otto Neurath Gasse werden zwar von verschiedenen Betrieben genutzt, doch sieht man deutlich, dass die Natur versucht Stück für Stück zurück zu erobern. Die Bahntrasse verschwindet hinter Strauch und Buschwerk.

si_markweg-001-20060324

Sommer 2005

Reihenhaussanierung Markweg

Im Frühjahr und Sommer werden die Fassaden und Fenster der Reihenhäuser im Markweg von der Siedlungsgenossenschaft Kriegerheimstätten erneuert.

mehr zum Thema: Siedlung Kriegerheimstätten

dfest05-16a

Herbst 2005

6. Hirschstettner Dorffest

findet am Wochenende 1./2. Oktober 2005 statt.

unt_stadlau-060-20051207

14. November 2005

Stadlauer Straße ganz neu

Pünktlich, wie angekündigt beginnen die Arbeiten für die Neugestaltung der Stadlauer Straße zwischen Ostbahn und Hirschstettner Straße. Wegen der Sperre ist die Zufahrt zu den Gewerbebetrieben nur entlang der Ostbahn möglich.

Eine moderene Stadtstraße mit Fußweg, Radweg und Busspur entsteht. Geplante Fertigstellung Mai 2006.

mehr zum Thema: Sanierung Stadlauer Straße 2005/06

res_weihnacht-rk-001-20051124

Advent 2005

Weihnachtsmarkt in den Blumengärten Hirschstetten

Fast schon Tradition hat der alljährlich stattfindende Weihnachtsmarkt. Neben Punsch- und Kunsthandwerksständen können in den Glashäusern Ausstellungen über Weihnachtsbräuche anderer Länder besucht werden.

jeweils Do-So 10-21 Uhr (24.11.-18.12.)

mehr zum Thema: Blumengärten Hirschstetten

hi_strasse_83-20060407

Dezember 2005

Neuer Wirt im Gasthaus Siegl

Nach 23 Jahren kommt es wieder zum Generationenwechsel im "Goldenen Hirschen". Christoph Siegl übernimmt von seinem Vater Werner Siegl den Gasthof und tritt damit auch in die Fußstapfen seines Großvaters Josef Peppi Siegl, den Gründer des Familienbetriebes.

siehe auch: http://gasthof-siegl.at/index.html

unt_stadlau-059-20051207

Dezember 2005

Stadlauer Straße wird breiter

Einige Bäume müssen gefällt werden, um Platz für die breitere Fahrbahn zu schaffen. Teile des Hischstettner Auparks werden angeschüttet, um die tieferliegenden Bereiche des Parks auf Straßenniveau zu heben. Ob diese neue Straße den Ortskenn von Hirschstetten (und Stadlau) entlasten wird, bleibt abzuwarten . . .

mehr zum Thema: Sanierung Stadlauer Straße 2005/06

2005-ostbahn

Winter 2005

Öffentlicher Verkehr

Mit Einführung des neuen Fahrplanes der ÖBB wird in allen Medien betont, dass der Schnellbahnverkehr weiter ausgebaut wird.

Eine neue Schnellbahnlinie S8 verkehrt nun von Wien Süd-Ostbahnhof über Stadlau - Erzherzog Karl Straße - Breitenlee - Leopoldau -Floridsdorf nach Wr. Neustadt - hält aber nicht bei allen S-Bahn-Haltestellen.

Im 15-Minutentakt kann man nun auch nach Bratislava reisen.

Aber der Takt der S80 zwischen Hausfeldstraße und Wien Südbahnhof wird von 20 Minuten auf eine halbe Stunde ausgeweitet, obwohl immer wieder betont wird, dass das neue Stadtentwicklungsgebiet Flugfeld Aspern eine besonders leistungsfähige Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz erhalten soll. Trotz steigender Fahrgastzahlen, auch durch die Behinderungen in der Stadlauer Straße verursacht, wird die Zugdichte reduziert und die Bewohner von Hirschstetten haben wieder einen längeren Weg in die Stadt . . .