Anfang 1150 bis Ende 1150

wappen22kl
1150

Stadlau - ein Dorf

Stadelove wird als Besitz von Heinrich II. Jasomirgott genannt.

1904 wird Stadlau Teil des XXI. Bezirks
1938 wird Stadlau Teil des XXII. Bezirks in Groß-Wien

systembilder/dummy.png
Um 1150

Die Gründung des Ortes

Allmählich lichtet sich das Dunkel, das über die Entstehung des Ortes gebreitet ist. Die schwach besiedelten Landstriche im südlichen Marchfeld bieten günstige Siedlungsmöglichkeiten für jene, die die Arbeit nicht scheuen. Aus Urkunden geht hervor, dass das Gebiet bereits seit dem 11.Jhdt. besiedelt ist. Es entstehen am Nordufer der Donau Ansiedlungen, Bauern- und Fischerdörfer. Genaue Angaben über das Gründungsjahr sind nicht möglich, da in den erhaltenen Schriftstücken nur von der Zeit um 1150 berichtet wird.