Beitrag

Mitte Februar 2017

Lobau - Öl verseucht

100m³ Treibstoff gelangen durch eine schadhafte Leitung in das Hafenbecken und das Erdreich im Bereich Ölhafen Lobau. Schwimmende Sperren sollen die Ausbreitung via Donau verhindern. Aus dem Erdreich muss das Öl mit einem langwierigen Vakuumverfahren geborgen werden. Das Grundwasser, das als Reserve für die Stadt und zur Versorgung von Floridsdorf und Donaustadt dient, soll nicht in Gefahr sein, obwohl das Grundwasser lokal beeinträchtigt ist.

Medienbericht: Wiener Bezirksblatt Donaustadt vom 20.02.2017
Medienbericht: Wiener Bezirksblatt Donaustadt vom 06.03.2017

db_bilder/400/lobau0903-09.png