Beitrag

Über den Autor

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich schon mit der Geschichte dieses kleinen Ortes im Marchfeld.

Anfang der 1980er Jahre begann ich mit dem genaueren Studium alter Schriften und stellte eine kleine Ortschronik zusammen. Bei meinen Recherchen unterstützten mich meine Eltern und Großeltern und zahlreiche Alt-Hirschstettner. Im Archiv der jungen Pfarre Hirschstetten fanden sich zahlreiche Informationen rund um das Hirschstettner Schloss. VS-Direktor Helmut Horak stellte zahlreiches Bildmaterial zur Verfügung.

Seit 2005 sind meine Forschungsergebnisse im Web öffentlich zugänglich, ab 2008 besonders leicht zu finden unter www.hirschstetten.info und seit 2012 präsentiert sich die langsam wachsende Sammlung noch benutzerfreundlicher im neuen Design.

Nun möchte ich diese Chronik mit Ihrer Hilfe laufend erweitern und für die jüngeren Generationen aufbereiten. Das Grätzl verändert sich rasch, kaum unmerklich und plötzlich stellt man fest, man kann sich gar nicht mehr genau erinnern, wie es früher hier ausgesehen hat. Viel Wissen unserer Eltern und Großeltern ist es wert aufbereitet zu werden. Sie erinnern sich gerne an längst Vergessenes und Alltägliches aus vergangenen Tagen.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar und freue mich auch über alte und neue Fotos aus Hirschstetten und seiner Umgebung. Diese ergänze ich gerne, mit Ihrer Erlaubnis, in dieser Chronik.

Sind Sie der Ansicht, dieses Projekt soll noch viele Jahre weitergeführt werden, so können Sie einen kleinen Beitrag zu den Betriebskosten der Website beisteuern.

Info: Spende via PayPal (Kreditkarte)

db_bilder/400/wappen_hirschstetten.png