Beitrag

Februar 2017

Weniger Autos im Bezirk

Der Anteil des KFZ-Verkehrs ist seit 2005 in Wien rückläufig. In Floridsdorf und Donaustadt ist der Anteil der Autofahrten sogar um 5,6% seit 2005 gefallen, obwohl in diesem Zeitraum die Bevölkerungszahl massive gestiegen ist und die Spritpreise gesunken sind.

Einen wesentlichen Beitrag zu dieser Entwicklung dürfte das tolle Angebot der Wiener Linien zu einem attraktiven Preis (Jahreskarte 365 EUR) geleistet haben.

Medienbericht: Wiener Bezirksblatt Donaustadt vom 06.02.2017
Medienbericht: Austria Presse Argentur vom 23.01.2017

db_bilder/400/hi_verkehr--20150912-098.pngdb_bilder/400/hi_verkehr--20150912-036.png