Beitrag

Mai - Oktober 2019

100 Jahre Gemeindebau

1919 legte der damalige Bürgermeister Jakob Reumann den Grundstein zum sozialen Wohnbau in Wien - mit dem ambitionierten Bauprogramm des Roten Wien. Der Gemeindebau bietet den Wienerinnen und Wienern seit nunmehr 100 Jahren leistbaren Wohnraum und trägt zu sozialem Frieden und Lebensqualität in der Stadt bei.

Der Metzleinstaler Hof mit 252 Wohneinheiten kann als erster typischer Gemeindebau bezeichnet werden.

Auch nach dem zweiten Weltkrieg investiert die Stadt Wien in den Wiederaufbau und die Errichtung von neuem Wohnraum, am Stadtrand vorwiegend in Siedlungsanlagen mit Garten, um den Familien die Selbstversorgung mit Obst und Gemüse zu ermöglichen.

Um 1970 entstehen am Stadtrand riesige Wohnhausanlagen in Plattenbau-Architektur, rasch finden tausende Wiener modernen leistbaren Wohnraum (Schöpfwerk, Großfeldsiedlung, Quadenstraße, Ziegelhof, Rennbahnweg, ...)

Dieser runde Geburtstag wird mit einem Fest und zahlreichen Veranstaltungen ausgiebig gefeiert.

Info: Festprogramm vom 05.2019
Info: Programmfolder vom 05.2019
Info: Metzleinstaler Hof - Festschrift vom 05.1924

Medienbericht: Wiener Bezirksblatt Donaustadt vom 27.05.2019

siehe auch: https://www.wienerwohnen.at/100jahre/reise-durch-die-vergangenheit.html

db_bilder/400/hi_berresgasse_feld--20170721-5272.pngdb_bilder/400/hi_wh-quaden-emichgasse--20161229-4457.png