Beitrag

Winter 2008

Öffentlicher Verkehr

Mit der Einführung des ÖBB-Winterfahrplanes 2008 kommt es zu weiterer Verschlechterung der öffentlichen Verkehrsanbindung im 22. Bezirk.
Durch die neuen Abfahrtszeiten der S80 verlängert sich der Schulweg für zahlreiche Schüler, die die S80 zwischen Hausfeldstraße und Stadlau nutzen, um ca. 30 Minuten. Dafür dürfen sie diese Zeit vor verschlossenen Schultoren verbringen.
Außerdem halten die Regionalzüge aus Bratislava, Marchegg und Raasdorf nur mehr in der Erzherzog Karl Straße, Simmering und Wien Süd - in der anderen Stationen wird durchgefahren. Manche bleiben noch bei der Hausfeldstraße stehen.
Offensichtlich wird versucht den öffentlichen Verkehr auf dieser Strecke möglichst unattraktiv zu gestalten, damit noch weniger Fahrgäste das Angebot nutzen und der Betrieb ganz eingestellt werden kann. Aber bei jeder Präsentation der "Seestadt Aspern" wird immer wieder bentont, wie toll ausgebaut, die schon jetzt bestehende Verkehrsanbindung ist.