Filialkirche Maria - Hilfe der Christen

wappen_hirschstetten
Um 1955

Notkirche - Erzherzog-Karl-Straße

Die Straßen und Wege sind schlecht ausgebaut, die Siedlungen liegen weit auseinander, so dass der Weg in die Kirche oft sehr beschwerlich ist. Dies versucht Prälat Dr. Josef Gorbach dadurch zu entschärfen, indem er ein Grundstück in der Erzherzog-Karl-Straße 180 erwirbt, um darauf eine Blechbaracke aufzustellen und als Kirchenraum zu nutzen. Ein Glockentürmchen wird errichtet und durch Spenden werden zwei Glocken finanziert.

wappen_hirschstetten
19. Juli 1959

Notkirche geweiht

Die blechene Notkirche wird Maria, Hilfe der Christen geweiht und Pater Aloys Fugger (Kaplan und Katechet der Pfarre Stadlau) wird mit den seelsorglichen Diensten betraut.

seestadt--20150710-142
Mai 1979

Notkirche ersetzt

Obwohl Erzbischof Franz Jachym bereits 1963 die Vision einer schönen modernen Kirche präsentierte, erfolgt erst jetzt der Spatenstich zum Neubau in der Erzherzog-Karl-Straße 176.

seestadt--20150710-142
13. Oktober 1979

Grundsteinlegung für neue Kirche

Anlässlich der Gedenkfeier 60 Jahre SaIesianer in Stadlau erfolgt die Grundsteinlegung zur Filialkirche Maria - Hilfe der Christen in der Erzherzog-Karl-Straße 176 unter Anwesenheit von Provinzial Pater Dr. Ludwig Schwarz.

hi_kirche-maria-hilf--20150811-001
23. März 1980

Filialkirche Maria - Hilfe der Christen geweiht

Nach nur einem Jahr Bauzeit wird die Filialkirche der Pfarre Stadlau an der Ecke Waldrebengasse - Erzherzog-Karl-Straße 176 von Erzbischof-Koadjutor Franz Jachym geweiht. Dieser Kirchenneubau ersetzt eine umgestaltete Militärbaracke, die am 19. Juli 1959 als Notkirche geweiht wurde.

siehe auch: https://www.erzdioezese-wien.at/wien-stadlau#

siehe auch: https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Mariahilf-Kirche_(22)

hi_kirche-maria-hilf--20190215-400185
28. April 2019

Filialkirche Maria - Hilfe der Christen - am Ende

Die letzte Messe wird in der Filialkirche der Pfarre Stadlau in der Erzherzog-Karl-Straße 176 gelesen. Der Abriss der 1980 errichteten Kirche steht bevor. Statt der Kirche soll an der Waldrebengasse ein Wohnhaus entstehen.
Die religiöse Betreuung der Gläubigen übernimmt die Pfarre Stadlau.

Medienbericht: Donaustädter Bezirkszeitung vom 07.2018

Medienbericht: Donaustädter Bezirkszeitung vom 04.2018

siehe auch: https://www.erzdioezese-wien.at/wien-stadlau#

siehe auch: https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Mariahilf-Kirche_(22)