Wohnhausanlage Süßenbrunner Straße 13

Seite 1
hi_sb13--20111105-003
Anfang November 2011

Süßenbrunnerstraße 13 - Baustelleneinrichtung

Auf dem ehemligen Freigelände der Baumschule Schick wird von der Firma Gerstl Bau aus Wels eine Baustelle samt Containerdorf eingerichtet.

hi_sb13--20111206-010
Anfang Dezember 2011

Süßenbrunnerstraße 13 - Kelleraushub

Die Arbeiten am ehemligen Freigelände der Baumschule Schick werden aufgenommen, schon entsteht ein riesiges Loch.

hi_sb13--20120131-003
Ende Jänner 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Kellersohle

Die günstigen Witterungsverhältnisse treiben die Arbeiten voran, schon ist der Keller bzw. Garagenbereich ausgehoben und die unterste Decke betoniert. Teilweise werden schon Schalungen für die Kellerwände errichtet.

hi_sb13--20120303-002
Anfang März 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Kellerdecke

Nach der kurzen Frostperiode gehen die Arbeiten nun wieder voran, die Schalung für die Keller- bzw. Garagendecke ist fast fertig.

hi_sb13--20120403-006
Anfang April 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Oberirdische Arbeiten

Der Keller ist fast fertig gestellt und die Arbeiten an den Wohnbereichen beginnen.

hi_sb13--20120413-003
Mitte April 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Straßenfront

Die Straßenfront der neuen Wohnhausanlage ist bereits deutlich erkennbar.

hi_sb13--20120607-002
Anfang Juni 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Innenausbau

Die ersten Zimmer werden bereits verputzt.

hi_sb13--20120813-005
Mitte August 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Erster Stock

Nun wächst die neue Wohnhausanlage breits in den Himmel.

hi_sb19--20121012-003
Mitte Oktober 2012

Süßenbrunnerstraße - Baustelle

Hinter dem letzten Glashaus der ehemaligen Baumschule Schick, in der Nähe der neuen Wohnhausanlage wird gegraben.
Entstehen hier weitere Wohnungen?
Oder sind dies vorarbeiten für den Autobahnzubringer?

hi_sb13--20121012-001
Mitte Oktober 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Fassade

Nun beginnen die Fassadenarbeiten an der Straßenfront.

hi_sb13--20121227-002
Ende Dezember 2012

Süßenbrunnerstraße 13 - Baufortschritt

Da sich die Arbeiten offensichtlich nun in den Innenbereich verlagert haben, kann nur die schöne Fassade an der Straßenfront bewundert werden.

hi_sb13--20130719-001a
29. Mai 2013

Süßenbrunnerstraße 13 - Schlüsselübergabe

Im Rahmen einer Feier in der Tiefgarage erhalten die neuen Mieter ihre Wohnungsschlüssel. Nun kann der Einzug beginnen!

siehe auch: http://www.wafler.com/uebergabefeier-wha-suessenbrunner-strasse-13/

stadtstrasse-anfanggasse-plan-201309
17. Februar 2014

Stadtstraße - Bürgerbeteiligung

Der neue Leiter der MA 29 - Brücken und Grundbau Hermann Papouschek (seit Dezember 2013) betont in einem Interview in der Wiener Zeitung, wie wichtig es ist, die Bürger am Entstehungsprozess neuer Bauvorhaben zu beteiligen.

Leider wurden die AnrainerInnen bei dem Bauvorhaben Stadtstraße stets vor vollendete Tatsachen gestellt. Ihre Anregungen und Eingaben wurden leider bis jetzt nicht berücksichtigt.

Derzeit fallen 826 Brücken und über 544 weitere Bauwerke (Stützmauern, Lärmschutzwände, Stiegen und Sonderbauwerke) in die Kompetenz der MA 29. Wie lächerlich wirkt dagegen die Sorge der Anrainer der Stadtstraße um ihre Gesundheit!

Der zuletzt präsentierte Planungsstand sieht die Umgestaltung des Knotens Hirschstetten mit der Errichtung eines neuen Verkehrsknotens nahe der Wohnhausanlage Süßenbrunner Straße 13 vor, Zu- und Abfahrten im Bereich des Friedhofs Hirschstetten, einen Tunnel in der Emichgasse (errichtet in offener Bauweise), Unterquerung der Ostbahn mit einer Anschlussstelle Lavaterstraße (DZH - Konsum), Untertunnelung der Hausfeldstaße - Ostbahn - U2 Richtung Mayredergasse mit Anschlussstelle Seestadt. Hier endet die Stadtstraße und wird als S1/A23 nördlich der Bahn weitergeführt.

Es bleibt zu hoffen, dass Hr. Papouschek zu seinem Wort steht und doch noch eine zukunftsweisende Verkehrsgestaltung mit Bürgerbeteiligung verfolgt!

Info: Unterstützngserklärung abgeben vom 10.12.2013

Info: Aktueller Planungsstand vom 24.09.2013

Medienbericht: Wiener Zeitung vom 17.02.2014

siehe auch: http://www.hirschstetten-retten.at

siehe auch: http://www.wien.gv.at/verkehr/brueckenbau/

hirschstetten-retten-logo
März 2014

Stadtstraße - Petition bei EU eingebracht

Nachdem die nationalen Gremien sich kaum mit den Anliegen der AnrainerInnen auseinander setzen, bringt die Bürgerinitiative Hirschstetten retten ihre Bedenken gegen das aufgesplittete Großprojekt bei der EU vor.
Die Europäische Kommission wird bei den Ministerien die entsprechenden Unterlagen und Auskünfte einfordern, um die EU-Rechtmäßigkeit zu prüfen.

Medienbericht: Wiener Zeitung vom 17.03.2014

Medienbericht: Kronen Zeitung Wien vom 26.03.2014

siehe auch: http://www.hirschstetten-retten.at

hi_ststr--20140517-046
17. Mai 2014

Stadtstraße - Demo

Hirschstettner und Asperner BürgerInnen machen nun gemeinsam bei der Demo auf die Folgen einer kurzsichtigen Verkehrsplanung aufmerksam. Sie fordern optimierten Ausbau des öffentlichen Verkehrs statt Förderung des staubringenden Individualverkehrs.
Zahlreiche Bürgerinitiativen aus Wien und Niederösterreich haben sich zum BürgerInnen Netzwerk Verkehrsregion Wien-Niederösterreich-Nordost zusammengeschlossen und versuchen nun die Politik von nachhaltigen Verkehrskonzepten zu überzeugen.

Start um 16:00, die Routen führen über:
16:00 Blumengärten Hirschstetten (Haupteingang) - Emichgasse - Contiweg - Aspernstraße - Lavaterstraße - Wonkaplatz (U2 Aspernstraße)
16:00 Biberhaufenweg/Wulzendorfstraße - Siegesplatz Aspern - Erzherzog-Karl-Straße - Aspernstraße - Lavaterstraße - Wonkaplatz (U2 Aspernstraße)

Abschlussveranstaltung:
ca. 17:15 U2 Aspernstraße

In einer Presseaussendung sprechen sich Bürgermeister Michael Häupl und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou für die Senkung des motorisierten Individualverkehrs aus. Dieser soll innerhalb der nächsten 15 Jahre um 50% reduziert werden.

Trotz kaltem regnerischem Wetter nehmen etwa 600 Personen an der Kundgebung gegen die geplante fast Autobahn teil und demonstrieren lautstark ihren Unmut.

Info: Vergessen Sie Hirschstetten (Video) vom 10.05.2014

Info: Lebensraum Stadtstraße (video) vom 17.05.2014

Medienbericht: Kronen Zeitung Wien vom 09.05.2014

Medienbericht: ORF-Wien vom 13.05.2014

Medienbericht: vienna.at vom 19.5.2014

siehe auch: http://www.hirschstetten-retten.at

siehe auch: https://www.facebook.com/bnwn.nordost

siehe auch: https://www.facebook.com/hirschstetten.retten

1 2