1924

systembilder/dummy.png
1924

Geldentwertung

Die hohe Inflation nach dem verlorenen Weltkrieg treibt die Lebenserhaltungskosten zwischen 1914 und 1918 auf das 28fache.

Einige Preise sollen dies verdeutlichen:
1kg Butter 1914: 2,20 Kronen > 1922: 80.000 Kronen
1kg Rindfleisch 1914: 1,90 Kronen > 1922: 30.000 Kronen

Die hohe Inflation macht zwischen 1919 und 1925 20 Tariferhöhungen bei der Wiener Städtischen Straßenbahn notwendig - die Preise steigen rascher, als Fahrscheine gedruckt werden können.

strassaecker_siedlung
Ab 1924

Siedlungsanlage Neustraßäcker

In den Jahren 1924-1926 errichten die Baugenossenschaft Aus eigener Kraft anzwischen Erzherzog-Karl-Straße und Langobardenstraße die Siedlungsanlage Neustraßäcker.

Nach Plänen von Franz Schuster und Franz Schacherl werden circa 160 zweigeschossige Reihenhäuser mit 332 Wohnungen (ausgestattet mit Kleintierställen und Gemüsegärten), Mehrfamilienhäuser und kleine Ladengeschäfte.

systembilder/dummy.png
1924

Schlossbesitzer

1924 erfolgt die Aufteilung des Gutes an die sieben Geschwister.

systembilder/dummy.png
22. Juni 1924

Rudolf Huber

Rudolf Huber wird geboren.

Gemeinderat von 21. November 1975 bis 12. Mai 1977
Donaustädter Bezirksvorsteher von 12.5.1977 bis 31.3.1981;

+ 16. April 1997 in Wien

2003 wird der Rudolf-Huber-Weg nache des Gänsehäufels in Kaisermühlen nach ihm benannt.
2010 wird die Wohnhausanlage Quadenstraße 6-8 nach ihm benannt.