Beitrag

April 2013

Zweigleisiger Ausbau der Ostbahn - UVP Antrag

Die ÖBB Strecke Erzherzog Karl Straße bis Marchegg (Staatsgrenze) soll zweigleisig ausgebaut und elektrifiziert werden. Dabei sollen die Eisenbahnkreuzungen technisch gesichert, untertunnelt oder aufgelassen werden, so dass die Hochgeschwindigkeitsstrecke mit bis zu 160km/h befahren werden kann.

Der Antrag zur Umweltverträglichkeitsprüfung wurde im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) eingebracht.

Info: Antrag zur UVP vom 08.04.2013

siehe auch: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/eisenbahn/verfahren/stadlau_staatsgrenze/verfahrenseinleitung/

mehr zum Thema: ÖBB Ostbahn
mehr zum Thema: Wien - Bratislava zweigleisiger Ausbau

db_bilder/bilder/oebb.jpg