Beitrag

Juli 2015

Badeteich Hirschstetten - Wasserqualität

Die Wasserqualität ist ausgezeichnet und die Wassertemperatur beträgt derzeit 27,5°C.

Drei mal pro Saison wird die Wasserqualität vom Labor für Umweltmedizin untersucht und die Ergebnisse veröffentlicht.


Aufgrund hoher Wassertemperaturen kann das Auftreten von Zerkarien - Gabelschwanzlarven der Art Trichobilharzia szidati - beobachtet werden. Es handelt sich hierbei um einen mikroskopisch kleinen, harmlosen Saugwurm, der im Laufe seines Entwicklungszyklus in Enten und Wasserschnecken parasitiert.

Während eines bestimmten Entwicklungsstadiums kann der Mensch irrtümlich als Fehlwirt befallen werden. In der Haut des Menschen gehen die Larven nach kurzer Zeit zugrunde, verursachen jedoch eine mit Juckreiz verbundene Hautreaktion, die sogenannte Badedermatitis. Es bilden sich gelsenstichähnliche Hautreaktionen, die im Verlauf von ein bis zwei Wochen ohne Folgen abheilen. Diese sind zwar lästig, aber eine Gesundheitsgefährdung des Menschen besteht dadurch nicht.

Als vorbeugende Maßnahmen werden empfohlen:


  • Nicht lange im seichten, besonders warmen Wasser aufhalten

  • Unmittelbar nach dem Baden kräftig abfrottieren

  • Nasses Badegewand sofort wechseln

Info: Laborergebnisse
Info: Labor für Umweltmedizin

siehe auch: http://www.bergfex.at/sommer/wien-stadt/seen/badeteich-hirschstetten/

mehr zum Thema: Badeteich Hirschstetten

db_bilder/400/hi_teich--20150607-008.png