Beitrag

Frühjahr 2017

Lobautunnel - Wirtschaft gegen Umweltschutz

Seit dem negativen UVP-Bescheid zum Bau der 3. Piste am Flughafen Wien Schwechat, steigt der mediale Druck auf den Verwaltungsgerichtshof, der das Berufungsverfahren zum Bau des Lobautunnels überprüfen soll.

Von vielen gewählten Volksvertretern wird der wirtschaftliche Tod und das Ende der Bautätigkeit in Wien insbesondere in der Donaustadt vorausgesagt, wenn es keine Durchzugsstraße für internationalen Verkehr durch Wien geben wird. Klima- und Umweltschutz und die Einwände / das Wohl der Bevölkerung haben gegenüber dem Wirtschaftswachstum Nachrang. Dabei wird bereits vorweggenommen, dass der Tunnel und die Stadtstraße gebaut werden, Termine für den Baustart werden bereits publiziert, ohne die gerichtliche Entscheidung abzuwarten.

Medienbericht: Wiener Bezirksblatt Donaustadt vom 04.03.2017
Medienbericht: Austria Presse Argentur vom 02.05.2017
Medienbericht: Donaustädter Bezirkszeitung vom 02.6.2017

siehe auch: http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/888903_Wiens-Verkehrsmagnet.html
siehe auch: http://www.wienerzeitung.at/meinungen/blogs/freitritt/895774_Das-Maerchen-von-der-Verkehrsentlastung.html
siehe auch: https://www.facebook.com/hirschstetten.retten

mehr zum Thema: Stadtstraße
mehr zum Thema: Seestadt Aspern

db_bilder/400/orth--20161015-3150.png