Nahversorgung an der Maschlgasse

maschlgasse_124-openstreetmap--20181230
Um 1950

Nahversorgung in der Maschlgasse 124

Die Errichtung der Neuen Siedlung zwischen Gladiolenweg und Maschlgasse bringt neue Einkaufsmöglichkeiten in der Maschlgasse 124 nahe der Quadenstraße.
Eine Besonderheit dieser Geschäfte ist, dass deren Besitzer gleich oberhalb des Geschäftslokales ihre Wohnungen haben.

hi_maschlgasse_124-008-20080210
Um 1950

Lebensmittel Wimmer

In Lokal A zieht Lebansmittel Wimmer ein.

hi_maschlgasse_124--20180825-7328
Etwa 1950

Eisenwaren und Fahrradzubehör Markus

Eisenwaren und Fahrradzubehör bietet Herr Markus in Lokal B.

Später wurde das Sortiment um Schuhe erweitert und den Kunden auch Teilzahlung ermöglicht.

hi_quadenstrasse_124a_postamt_1225-19850313-hid0095
Um 1950

Postamt

Das Postamt aus Hirschstetten Ort bezieht die neuen Räumlichkeiten (Lokal C).

hi_maschlgasse_124-001-20080210
Um 1950

Friseursalon Deimel

In Lokal D richtet Otto Deimel einen Friesiersalon für Damen und Herren ein.

Durch eine doppelflügelige Glastüre, als Sichtschutz ist ein Spitzenvorhang über das Fenstergals gespannt, betritt man den Herrensalon. Ein großer Raum mit der mächtigen Auslagenscheibe und einem großen wandfüllenden Spiegel. Moderne bequeme hydraulische Sessel laden die Herren zur Rasur ein.
Rechts geht es weiter zum Damensalon, hier fesseln die riesigen elektrischen Trockenhauben, die mittels Gestänge beweglich an der Wand befestigt sind, den Blick. Die Spiegel sind kleiner, die Einrichtung zierlicher.

Die Wohnung der Familie Deimel befindet sich direkt über dem Salon.

hi_quadenstrasse_124a_postamt_1225-19850313-hid0095
In den Jahren um 1978

Importgroßhandel Peter Pejscha

Die Lokale A+B werden als Lager und Vertiebsstätte für technisches Zubehör (Batterien, Stecker und Buchsen für Audiogeräte, Elektronikbedarf) genutzt.

hi_quadenstrasse_124a_postamt_1225-19850313-hid0095
15. März 1985

Postamt übersiedelt

Der letzte Tag des Postamts 1225 in der Marschlgasse 124a.

Durch eine einfache verglaste Holztüre betritt man den Schalterraum. Links an der Wand befinden sich zahlreiche Informationen an der Amtstafel. Hinter dieser Wand befinden sich (zwei ?) Telefonzellen. An der rechten Wand, zwischen den Fenstern ist ein Schreibpult angebracht, auf dem Formulare und Einzahlungsbelege bereit stehen.

Durch ein Holzpult wird der Kundenbereich vom Schalterraum getrennt. Der rechte Schalter beim Fenster, die Amtskasse, ist dem Amtsvorstand vorbehalten und wird durch eine zusätzliche niedrige Glaswand geschützt. Hier können Ein- und Auszahlungen getätigt, Rundfunkgeräte angemeldet und Briefmarken (Wertzeichen) in ganzen Bögen erstanden werden.

Am Postschalter, links daneben, werden alle weiteren Postgeschäfte erledigt: Briefe und Telegramme aufgegeben, Telefongespräche bezahlt, Marken gekauft, Pakete aufgegeben und abgeholt. Noch weiter links am Pult steht eine große Paketwaage, dahinter an der Wand ein fast mannshoher Geldschrank. Am linken Ende des Pultes ermöglicht eine kleine Türe den Zugang zum Schalterbereich.

Vom Schalterraum führt links eine Türe zu einem weiteren Raum, ein Lager mit Verladerampe für die Postsendungen.

hi_maschlgasse_124-002-20080210
Um 1989

Gas-Wasser-Heizungs-Installationen Mutzek

Nach Übersiedlung der Post Mitte der 1980er Jahre siedelte sich im Lokal C der Installationsbetrieb an.

hi_quadenstrasse_124a_postamt_1225-19850313-hid0095
Um 1992

TV Service Benz

In den 1990er Jahren sorgt eine Radio-Fernseh-Reparaturwerkstätte in Lokal B für guten Empfang.

hi_maschlgasse_124-004-20080210
Um 1995

Fußpflege

In den 1990er Jahren wird in Lokal A ein Fußpflegesalon betrieben.

hi_maschlgasse_124-001-20080210
Um 2001

Astro Friseur

Der Friseursalon Deimel wird von einem neuen Betreiber übernommen. Das äußere Erscheinungsbild ändert sich kaum, die Inneneinrichtung wird leicht verändert.

hi_maschlgasse_124-004-20080210
Etwa 2005

Geschirr und Haushaltswaren

Firma Polla vertreibt ab ca. 2005 in Lokal B Hausrat und Geschirr, allerdings ist das Geschäft oft geschlossen.

woess-logo
Winter 2009

Manuel Wöss - Ihr innovativer Installateur

Anfang des Jahres 2009 übernimmt die Fa. Wöss Installationen das Geschäft der Familie Mutzek.
Da einige Sanierungsarbeiten notwendig sind gleicht das Lokal 3 einer Baustelle und nur ein Plakat ziert die Auslagenscheibe und weist darauf hin, dass bald ein neuer Installationsbertieb hier eröffnen wird.

siehe auch: http://www.woess.org

hi_maschlgasse_124-013-20090709
Mitte April 2009

Installateur Wöss eröffnet

Obwohl die Einrichtung des neuen Geschäftslokales länger gedauert hat als erwartet, eröffnet die Fa. Wöss Mitte Aprill ihr neues Fachgeschäft an der Quadenstraße.
Dieses bietet neben Fachberatung auch ein umfangreiches Sortiment an Installationsmaterial und Ersatzteilen.
Die Fa. Wöss wurde 2004 gegründet, hat ihren Stammsitz in der Langobardenstraße 59 und beschäftigt derzeit 5 Mitarbeiter.

siehe auch: http://www.woess.org

hi_maschlgasse_124--20131216-002
2011

Friseur und Nagelstudio B

Nach umfangreichen Sanierungen und Modernisierungen im Lokal 4 Maschlgasse 124a eröffnet Brigitte Feuchtiger mit ihrem Team einen Friseursalon mit Nagelstudio.

siehe auch: http://www.friseur-feuchtinger.at/